einen Monat ist es nun her, dass die Mitgliederversammlung mir das Vertrauen aussprach den Vorsitz des CDU-Stadtverbands zu übernehmen. Damals kam die Wahl für viele – einschließlich mir – sehr überraschend. Ich durfte in den zurückliegenden Wochen schon viele sehr konstruktive Gespräche führen und möchte mich dafür recht herzlich bedanken.
Einige in der CDU Wernau werden mich schon als den jüngsten Sohn meines Vaters, Dieter Rindle kennen. Aber seitdem ich als Kind bei den Veranstaltungen der CDU mit dabei war, ist doch einiges passiert. Ich bin mittlerweile 39 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Mit Wernau bin ich seit meiner Kindheit stark verbunden und bin hier auch stets in den verschiedensten Vereinen aktiv gewesen. Neben der CDU bin ich heute auch noch im Vorstand des Förder- und Freundeskreises der Pfadfinder in Wernau tätig.
Gemeinsam mit den weiteren Vorstandsmitgliedern Ina Penz, Birgit Gottwald-Kolb, Daniel Kollar, Dieter Rindle, Fabian Schlegel, und all jenen die sich seit Jahren schon so erfolgreich für die CDU-Wernau engagiert haben werde ich versuchen die CDU in Wernau ein Stück weiter voran zu bringen. Dafür bedarf es sicherlich noch vieler Gespräche mit all denen die sich für Wernau einsetzen. Ich halte es hier mit Erwin Teufel: „Politik beginnt mit der Betrachtung der Wirklichkeit.“
Ich freue mich auf diese unglaublich spannende Aufgabe und hoffe viele neue und alte Mitglieder sind mit dabei.

Frederick Rindle

« Starkregenrisikomanagement in Wernau Terminankündigung Weihnachtsfeier »